Veranstaltungen & Projekte

Trauer um Bernd Metzger

28.08.2018

Bernd Metzger setzte sich noch bis kurz vor seinem Tod ideenreich, begeistert und beharrlich für die Verbesserung des Verkehrsflusses in Murnau ein, besonders lag ihm aber auch die Verkehrssicherheit von Fußgängern und Radfahrern am Herzen.

So entstanden unter tatkräftiger Mitwirkung des Teams Verkehrsplanung und Ortsgestaltung auf seine Initiative hin z.B. die Querungshilfe für Fußgänger in der Reschstraße, die Planung einer Fußgängerinsel an der Kocheler Straße, eine verkehrsberuhigte Zone in Weindorf, die verkehrsbeschleunigende Markierung einer verlängerten Rechtsabbiegespur Richtung Seehausen und die Planung einer Rechtsabbiegespur an der Ausfahrt Kemmelpark, um nur einige zu nennen.

Die dezente und stimmungsvolle nächtliche Beleuchtung der St. Nikolauskirche geht ebenfalls auf seine Initiative zurück wie manch andere ortsverschönernde Maßnahme. Mit unglaublicher Beharrlichkeit bemühte er sich um die Reduzierung des bis Mitternacht andauernden, äußerst nervigen Zugpfeifens der Oberammergauer Bahn. Die Korrespondenz mit den zuständigen Stellen füllt Aktenordner und zeugt von seiner Beharrlichkeit, Missstände zum Wohle seiner Mitbürger beheben zu wollen. Nur war ihm leider zu diesem Thema seitens der Bahn kein Erfolg gegönnt.

Bernd Metzger hinterlässt eine klaffende Lücke im Team Verkehrsplanung und Ortsgestaltung, die nur schwer zu schließen sein wird.

Anton Rieger

Sprecher des Teams Verkehrsplanung und Ortsgestaltung von „MurnauMiteinander"